Masterarbeit

Thema:                Untersuchung der Substrat-Zelle-Wechselwirkung an Modellsystemen mittels Rasterkraftmikroskopie

Hintergrund:        Die Wechselwirkungsmechanismen von Zellen mit der Substratoberfläche sind bis heute nur wenig untersucht. Ein tiefer gehendes Verständnis, bildet jedoch eine wichtige Grundlage des Tissue Engineerings. Mit Hilfe der Rastersondenmikroskopie, im Speziellen der Rasterkraftmikroskopie (Atomic force microscopy – AFM), sollen diese Mechanismen untersucht werden. Hierbei dienen modifizierte Kollagenfolien als Substrat und die AFM-Messsonde als Zellimitat. Die AFM-Messsonde soll mit speziellen Bindungsproteinen, den sogenannten Integrinen, derivatisiert werden, um so die Zell-Substrat-Wechselwirkung zu simulieren. Mit der Rasterkraftspektroskopie können Kraft-Abstands-Kurven aufgezeichnet werden, anhand derer der Bindungsmechanismus und die Stärke der Wechselwirkung zwischen Zellimitat und Substrat bestimmt werden können.

Ziel:     Ziel dieser Arbeit ist es, einen Zusammenhang zwischen der Substratmodifikation und der Änderung der Zell-Substrat-Wechselwirkung herzustellen. Anhand dieses Zusammenhangs soll zusätzlich ein Modell zum besseren Verständnis der Bindungsmechanismen erstellt werden.

Betreuung der Arbeit durch:

  1. jeweilige Hochschule bzw. Universität
  2. Forschungsinstitut für Leder und Kunststoffbahnen (FILK)

Bei Interesse an der Bearbeitung dieses Themas wenden Sie sich bitte formlos an

Kontakt:

Diana Voigt
per Email

Dr. Michael Meyer
per Email