Wissenschaftler (m/w/d) mit dem Fokus Thermoplastverarbeitung

Uns fasziniert die Vielzahl denkbarer Anwendungsmöglichkeiten für flexible synthetische und natürliche Polymerwerkstoffe.

Sie auch?

Bei uns finden Sie den Raum, Ihre eigenen Ideen zur Material-, Produkt- und Technologieentwicklung mit einem engagierten Team von Wissenschaftlern und wissenschaftlich – technischen Mitarbeitern umzusetzen und zahlreiche externe Partner, mit denen Sie den Weg zur industriellen Umsetzung Ihrer Forschungsergebnisse bereiten können.

Fest verankert in der nationalen und internationalen Forschungslandschaft gilt das FILK mit seiner einzigartigen Werkstoffkompetenz im Bereich der flexiblen synthetischen und natürlichen Polymerwerkstoffe als Innovator im Rahmen der vorwettbewerblichen Forschung und Entwicklung genauso wie in der Auftragsforschung für Industrieunternehmen.

Ihre Aufgaben

  • Sie entwickeln funktionale Verbundwerkstoffe auf Basis thermoplastischer Beschichtungen mit dem Schwerpunkt Kalander- und Extrusionsverfahren.
  • Sie erarbeiten technologische Lösungen im Bereich Flachfolienextrusion und Kalanderbeschichtung und formulieren Rezepturen und deren Verarbeitung zu Compounds bzw. Dryblends.
  • Sie identifizieren Forschungsthemen und formulieren förderfähige Projektideen im Themengebiet Verarbeitung von Thermoplasten, insbesondere flächiger Materialien.
  • Sie erarbeiten eigenverantwortlich Förderanträge zur Einreichung bei nationalen und internationalen Projektträgern.
  • Sie übernehmen die Projektbearbeitung einschließlich Berichtslegung und Präsentation der Forschungsergebnisse vor Mitarbeitern, Geschäftspartnern und Fachpublikum.
  • Sie arbeiten mit externen Projektpartnern zusammen und leiten die internen wissenschaftlich-technischen Mitarbeiter fachlich an.
  • Sie verfassen Publikationen und repräsentieren das FILK bei Messen und Veranstaltungen.

Unsere Anforderungen

  • Sie verfügen über einen erfolgreichen Abschluss als Diplom-Ingenieur, Master of Engineering oder Master of Science im Bereich Chemie-Ingenieurwesen, Technische Chemie, Polymerchemie, Kunststofftechnik, Werkstoffwissenschaften oder einer vergleichbaren Studienrichtung. Idealerweise haben Sie vor Ihrem Studium einen relevanten Facharbeiterabschluss erworben.
  • Sie sind besonders interessiert an folgenden Fachbereichen und haben idealerweise zu diesen Themenfeldern auch bereits erste praktische Erfahrungen sammeln können: Thermoplastverarbeitung mittels Extrusions- und Kalandertechnologien, Compoundierung, Rheologie von Polymerschmelzen, Compositherstellung, Additive Fertigung.
  • Wir wünschen uns bereits Berufserfahrung im universitären und / oder industriellen Umfeld.
  • Ihnen sollte es leichtfallen, sehr gute Projektanträge, Berichte und Publikationen, insbesondere in deutscher Sprache zu verfassen.
  • Sie haben Freude an der wissenschaftlichen Arbeit. Ihr Arbeitsstil ist geprägt von Selbständigkeit, Ideenreichtum, Kooperationsbereitschaft und Zuverlässigkeit.
  • Sie können sich vorstellen, fachliche Führungsaufgaben zu übernehmen und bringen dafür die entsprechenden Fähigkeiten mit.
  • Sie verfügen über verhandlungssichere Deutschkenntnisse in Wort und auch Schrift und mindestens gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift.

Das dürfen Sie erwarten

  • Mitarbeit in anwendungsnahen nationalen und internationalen Forschungsprojekten
  • Möglichkeiten zur Umsetzung eigener Forschungsthemen
  • Modernste Laboratorien und Technika
  • Ein inspirierendes Arbeitsklima in interdisziplinären Teams
  • Eine leistungsorientierte Entlohnung, 30 Tage Urlaub und weitere Sozialleistungen
  • Einen von der Projektlaufzeit unabhängigen, nach zwei Jahren unbefristeten Arbeitsvertrag
  • Eine 40-Stunden-Arbeitswoche
  • Familienfreundlichkeit, die u. a. in einer sehr individuellen flexiblen Arbeitszeitgestaltung Ausdruck findet
  • Parkplätze auf dem Firmengelände

Ihre Bewerbung und alle Rückfragen richten Sie bitte an

Forschungsinstitut für Leder und Kunststoffbahnen gGmbH (FILK)

Katrin Reibert

Meißner Ring 1-5

09599 Freiberg

 

per Telefon: 03731 / 366  -116

per E-Mail