Mehr als 50 Vertreter aus Industrie und Wissenschaft waren der Einladung des Forschungsinstitutes für Leder und Kunststoffbahnen (FILK) zum 13. Freiberger Polymertag am 25. und 26. April 2017 in den historischen Hörsaal des FILK gefolgt. Der fachliche Fokus der Tagung lag auf multifunktionalen Beschichtungen und ihren grenzenlosen (?) Möglichkeiten.

Das Vortragsprogramm befasste sich mit verschiedenen Materialien und ihren Oberflächen, die mit immer komplexeren Funktionalitäten ausgestattet werden, um den spezifischen Anforderungen für Anwendungen in der Medizintechnik, bei der Fahrzeugausstattung oder als technische Textilien zu entsprechen. Auch die additive Fertigung und die Anforderungen der Industrie 4.0 waren Thema. Neue technische Entwicklungen bei Rohstoffen und Technologien sowie grundlagenorientierte Forschungsergebnisse standen zur wissenschaftlichen Diskussion. Unter anderem wurden Polymere und Additive für funktionale Beschichtungen, die additive Fertigung mit synthetischen und natürlichen Polymeren und dünne funktionale Schichten einschließlich nanoskaliger Strukturen, vorgestellt.

Am Abend zwischen den beiden Veranstaltungstagen hatten die Teilnehmer Gelegenheit, Freiberg im Rahmen einer Stadtführung näher kennen zu lernen und während eines geselligen Essens Erfahrungen auszutauschen und Kontakte zu pflegen.

Auch 2019 wird das FILK mit dem 13. Freiberger Polymertag Experten und Fachleute aus Industrie und Wissenschaft wieder ein Forum bieten, um Erfahrungen und Wissen auszutauschen, neue Lösungsansätze zu diskutieren und Kontakte zu pflegen.

Die Herstellung hochwertiger flächenhafter Werkstoffe durch Beschichten geeigneter Substrate ist eine permanente Herausforderung für die Materialentwicklung in dieser Branche. Solche Materialien einschließlich ihrer Oberflächen werden mit immer komplexeren Funktionalitäten ausgestattet, um den spezifischen Anforderungen für Anwendungen in der Medizintechnik, bei der Fahrzeugausstattung oder als technische Textilien zu entsprechen. Dabei muss sich die Kunststoffbahnenindustrie zunehmend mit den Chancen der additiven Fertigung sowie den Anforderungen der Industrie 4.0 auseinandersetzen.

Der 13. Freiberger Polymertag wird neue technische Entwicklungen bei Rohstoffen und Technologien sowie grundlagenorientierte Forschungsergebnisse zur wissenschaftlichen Diskussion stellen. Unter anderem werden Polymere und Additive für funktionale Beschichtungen, die additive Fertigung mit synthetischen und natürlichen Polymeren und dünne funktionale Schichten einschließlich nanoskaliger Strukturen, vorgestellt werden.

Wir möchten Sie herzlich zum 13. Freiberger Polymertag am 25. und 26. April 2017 nach Freiberg einladen und freuen uns darauf, Sie sowie unsere Referenten und Gäste aus zahlreichen Unternehmen und Forschungseinrichtungen willkommen zu heißen. In bewährter Weise soll unsere Fachtagung wieder ein Forum bieten, um Erfahrungen und Wissen auszutauschen, neue Lösungsansätze zu diskutieren und Kontakte zu pflegen.

Klicken Sie hier, um den Programmflyer zu öffnen.

 

Dienstag, 25. April 2017

10.00

Mitgliederversammlung des Vereins zur Förderung des Forschungsinstitutes für Leder und Kunststoffbahnen e.V.

11.00 Uhr

Einlass, Registrierung und Mittagsimbiss

12.30 Uhr

Begrüßung

Prof. Dr. Michael Stoll, Forschungsinstitut für Leder und Kunststoffbahnen (FILK) gGmbH, Freiberg

12.40 Uhr

Technischer Fortschritt im Automobilbau – wo bleibt der Kunde?

Prof. Dr. Hans-Peter Sonnenborn, Hochschule Hof, Hof

13.10 Uhr

Lasereinsatz zur Funktionalisierung von Kunststoff-Bauteilen

Dr. Stephan Roth, Bayerisches Laserzentrum GmbH (BLZ), Erlangen

13.40 Uhr PAUSE

14.10 Uhr

Silicone – Spezialelastomere für extreme Temperaturanforderungen
Dr. Martin Bortenschlager, Wacker Chemie AG, München

14.40 Uhr

Anwendungen und Brandprüfungen moderner Flammschutzmittel

Christopher Alt, Schill+Seilacher GmbH, Böblingen

15.10 Uhr PAUSE

15.30 Uhr

Untersuchungen zu Struktur-Eigenschaftsbeziehungen von leitfähigen, nanopartikelhaltigen Polymermatrices
Dr. Kristin Trommer, Forschungsinstitut für Leder und Kunststoffbahnen (FILK) gGmbH, Freiberg

16.00 Uhr

Lacke und Biologie – Von antimikrobiellen Flüssigkeiten zu biogenen Filmen

Prof. Dr. Wolfgang Bremser, Universität Paderborn, Paderborn

16.30 Uhr

INSQIN - Unterstützung von Nachhaltigkeit im Bereich Sport und Mode

Rolf, Irnich, Covestro AG, Leverkusen

16.55 Uhr

Ende Vortragsprogramm

17.30 Uhr
Beginn des Rahmenprogramms und im Anschluss Abendessen

Mittwoch, 26. April 2017

09.00 Uhr

Additive Fertigung – Eine Modeerscheinung oder ein wichtiger Schritt in Richtung Industrie 4.0?

Andreas Lehm, Forschungsinstitut für Leder und Kunststoffbahnen (FILK) gGmbH, Freiberg

09.30 Uhr

Additive Serienfertigung – 3D-Druck wird erwachsen

Christian Staudigel, SKZ - Das Kunststoff-Zentrum, Würzburg

10.00 Uhr

Auf dem Weg zum gedruckten Organ – Aktuelle Ansätze und Fortschritte im Bioprinting

Dr. Ina Prade, Forschungsinstitut für Leder und Kunststoffbahnen (FILK) gGmbH, Freiberg

10.30 Uhr PAUSE

11.00 Uhr

Modifizierung von Oberflächen zur Einstellung definierter Materialeigenschaften

Dr. Frauke Junghans, Forschungsinstitut für Leder und Kunststoffbahnen (FILK) gGmbH, Freiberg

11.30 Uhr

Plasmavorbehandlung von Kunststoffen im industriellen Fertigungsprozess
Dr. Alexander Knospe, Plasmatreat GmbH, Steinhagen

11.55 Uhr

3D - Barriere Coating – PECVD-Plasmabeschichtung: Hochbarriere mit minimalem Aufwand

Helmut Spaeter, Barriopac®, Stockach

12.20 Uhr PAUSE

12.40 Uhr

Intelligente und schaltbare Oberflächen mittels nanoskaliger Polymerbeschichtungen

Alexander S. Münch, Leibniz-Institut für Polymerforschung Dresden e.V., Dresden

13.05 Uhr

Atomlagenabscheidung – Grundlagen und Anwendung in der organischen Elektronik

Dustin Fischer, TU Dresden, Dresden

13.30 Uhr
Schlusswort

Dr. Haiko Schulz, Forschungsinstitut für Leder und Kunststoffbahnen (FILK) gGmbH, Freiberg

13.35 Uhr

Farewell-Imbiss

Rahmenprogramm

Dienstag, 25. April 2017
17.30 Uhr Stadtführungen "Allgemeine" oder "Silberklang und Berggeschrey"
19.30 Uhr Abendessen im "Brauhof Freiberg"

 

 

In diesem Jahr bieten wir unseren Gästen die Möglichkeit im Rahmen einer thematischen Stadtführung Freiberg zu Fuß zu erkunden (Dauer ca. 1,5 h):

  • Silberklang und Berggeschrey: Geheimnisse des Orgelbaumeisters Gottfried Silbermann und spannende Ereignisse aus dem 18. Jahrhundert in der Silberstadt
  • Allgemeine Stadtführung, entdecken Sie Freibergs historischen Altstadtkern

Am Abend lädt der Veranstalter seine Gäste zum gemeinsamen Abendessen in den Brauhof Freiberg ein. 

Bitte geben Sie bei Ihrer Registrierung an, an welchem Programmpunkt Sie teilnehmen möchten.

Termin der Tagung:

25. und 26. April 2017

Veranstalter

Forschungsinstitut für Leder und Kunststoffbahnen (FILK) gGmbH

Meißner Ring 1-5
09599 Freiberg (DE) 

Veranstaltungsort

Forschungsinstitut für Leder und Kunststoffbahnen (FILK) gGmbH

Meißner Ring 1-5
D-09599 Freiberg

Konferenzsprache

Deutsch

Tagungsgebühren

Die Preise verstehen sich pro Person. Im Preis enthalten sind Tagungsband, Pausenversorgung, Stadtführung und die Teilnahme an der Abendveranstaltung.

Tagungsgebühr: €490 /€440*
Tagungsgebühr Mitglieder des FILK Fördervereins: €350 
Tagungsgebühr Angehörige von Hochschulen oder gemeinnützigen Forschungseinrichtungen:

€350 

Tagungsgebühr Studenten, Angehörige der TU BAF: €100 
Referenten kostenfrei

*bei Anmeldungen bis 1.3.2017: 50 Euro Rabatt auf Teilnahmegebühr 


Anmeldung GESCHLOSSEN

Anmeldeschluss: 11. April 2017

Stornierung

Für Stornierungen vor dem 11. April 2017 erstatten wir die Teilnahmegebühr nach Abzug von 50 € Bearbeitungsgebühr. Für Absagen nach diesem Termin ist keine Erstattung mehr möglich.

Hotelbuchung

Wir haben ein begrenztes Kontingent an Zimmern bei den folgenden Freiberger Hotels reserviert. Unter dem Stichwort „Polymertag“ können Sie Ihr Zimmer direkt beim Hotel buchen.

  • Altstadt Hotel (+49 3731 207030, E-Mail)
  • Hotel Am Obermarkt (+49 3731 26370, E-Mail)
  • Hotel Kreller (+49 3731 35900, E-Mail)
  • Hotel Mauck´sches Gut (+49 3731 33978, E-Mail)
  • Hotel Silberhof  (+49 3731 26880, E-Mail)

Wissenschaftliche Leitung

Dr. Bernd Morgenstern, FILK gGmbH, Freiberg
Telefon: 03731 366-166
per E-Mail

Organisation

Christin Zingelmann, FILK gGmbH, Freiberg
Telefon: 03731 366-124
per E-Mail

Wie in den vergangenden Jahren besteht auch in diesem Jahr die Möglichkeit zur Platzierung von Ausstellungsfläche, sowie der Auslage von Informationsmaterialien. Bitte sprechen Sie uns darauf an.

per Email

Wenn Sie Fragen bezüglich des Polymertags haben oder immer direkt über Neuigkeiten bezüglich des Freiberger Polymertags informiert werden möchten, wenden Sie sich bitte an

Kontakt:

Christin Zingelmann 
per Telefon 03731 366-124

per E-mail