Abbaubare Textilbeschichtung auf PBS-Basis

BMWi INNO-KOM 49MF180159 | Laufzeit: 03.2019 – 08.2021 Oliver Klimmt, FILK Freiberg
  • Categories:
  • Biogene Rohstoffe
  • Technische Textilien / Composite

AUFGABENSTELLUNG

Erderwärmung, Klimawandel, „erneuerbare Energie“ und Umweltschutz sind einige Schlagworte, die sowohl in der Bevölkerung als auch in der Politik immer mehr in das Bewusstsein rücken und das individuelle als auch gesellschaftliche Handeln beeinflussen. Im Bereich der Textilbeschichtung äußert sich dieser Trend in der Entwicklung von umweltverträglichen Beschichtungsstoffen.

Ein für die Textilbeschichtung potentiell geeignetes, nachhaltiges und biologisch abbaubares Polymer könnte der Polyester Polybutylensuccinat (PBS) sein. PBS ist ein thermoplastisch verarbeitbarer Kunststoff, der aus nachwachsenden Rohstoffen synthetisieren lässt und durch Mikroorganismen zersetzt wird. Mit einer Glasübergangstemperatur im Bereich von −45 °C bis −10 °C ist ein weichmacherfreier Einsatz möglich. Derartig Beschichtungssysteme sind bislang nicht am Markt erhältlich.

 

PROJEKTZIEL | ARBEITSHYPOTHESE

Ziel des FuE-Vorhabens ist die Etablierung eines Verfahrens zur Erzeugung eines vollständig biologisch abbaubaren Verbundmaterials. Dabei liegt der Fokus der Forschungstätigkeit sowohl auf der Entwicklung des Beschichtungssystems als auch auf der Ermittlung geeigneter Prozessparameter. Als Schichtträger (Gewebe, Vliesstoffe) sollen Produkte auf Basis von Naturfasern (Flachs, Hanf etc.) und/oder biologisch abbaubaren Polymeren (PLA) eingesetzt werden.

 

NUTZEN | AUSBLICK

Zum Abschluss des Forschungsvorhabens sollen folgende Ergebnisse verfügbar sein:

  • Aufklärung des Eigenschaftsprofils eines nachhaltigen Materialverbunds

  • Beurteilung des Brandverhaltens biologisch abbaubarer Materialverbunde

  • Verfahren zur Verarbeitung von Bio-PBS zur Herstellung von biologische abbaubaren Verbunden

  • Aussage zur biologischen Abbaubarkeit von Materialverbunden aus Biofaser-Textilien und einer Bio-PBS-Beschichtungsmassen

  • Nachhaltiges Produkt für kurzzeitige Marketinganwendungen auf Messen, Ausstellungen oder ähnlichen Anwendungen

FORMALE ANGABEN

Programm: INNO-KOM

Förderkennzeichen: 49MF180159

Projektbeginn: 03.2019

Laufzeit: 30 Monate

PROJEKTBEARBEITER FILK

Oliver Klimmt

 

 

 

PROJEKTPARTNER

keine

 

 

 

Contact

FILK Freiberg Institute gGmbH
Meißner Ring 1-5
09599 Freiberg

GERMANY

Fon: +49-(0)3731-366-0
Fax: +49-(0)3731-366-130
E-Mail: mailbox@filkfreiberg.de

Manage settings Accept all

Cookies and related technologies on this site

Please select YES or NO for each category before submitting your selection!

Please select if this website may use cookies or related technologies such as web beacons, pixel tags and flash objects ("cookies") as described below. You can learn more about how this site uses cookies and related technologies by reading our privacy policy below.

Save settings