Flexible, transparente, elektrisch leitfähige Polyurethanschichten

BMWi INNO-KOM 49MF200117 | Laufzeit: 02.2021 – 01.2023 Minoj Gnanaseelan, Kristin Trommer, FILK Freiberg
  • Categories:
  • Funktionale Schichtsysteme
  • Technische Textilien/Composite

AUFGABENSTELLUNG

Bisher sind am Markt keine elektrisch leit­fähigen, transpa­renten Beschich­tungen verfüg­bar, die für die Anwendung in flexiblen Verbund­materialien eine ausreichend hohe Flexi­bilität und Dehn­barkeit aufweisen. In den letzten Jahr­zehnten haben intrinsisch leitende Polymere (ICPs) stark an Attrak­tivität gewonnen und sich bereits in verschie­denen Anwendungs­feldern etabliert. Die Aufgabe der Projekt­arbeiten ist es, auf Basis dieser spröden ICPs flexible, leit­fähige Beschich­tungen zu entwickeln.

 

PROJEKTZIEL | ARBEITSHYPOTHESE

Ziel des Forschungs­projektes ist es, die für viele Einsatz­bereiche vorteil­hafte hohe elek­trische Leit­fähig­keit und Transparenz des Polymer­systems PEDOT:PSS mit der Flexi­bilität und Drapier­fähigkeit von Poly­urethan zu kombi­nieren. Um dies zu erreichen, sollen wässrige Disper­sionen von PEDOT:PSS und Polyurethan in einer Weise kombi­niert werden, dass flexible elektrisch hoch­leit­fähige Polymer­schichten resul­tieren, die eine hohe Transparenz aufweisen.

 

NUTZEN | AUSBLICK

Gelingt es, eine flexible Polymer­schicht auf Basis von PEDOT:PSS zu entwickeln, wäre diese nicht nur hoch leit­fähig sondern auch trans­parent bzw. individuell einfärbbar. Die Kombi­nation aus Flexi­bilität, Trans­parenz und elek­trischer Leit­fähig­keit hat hohes Anwendungs­potential. Dies liegt in Bereichen, in denen die Verwendung von leichten Materialien bzw. Strukturen maßgeb­liche Vorteile bietet, weiterhin im Bereich der „wearables“, worunter trag­bare Textilien zu verstehen sind, die über mitei­nander verbundene elektro­nische Kompo­nenten verfügen sowie in der Anwendung als anti­sta­tische Ausrüstung von Ober­flächen flexibler Materialien, wie z. B. Leder und Kunst­leder. 


FORMALE ANGABEN

Programm: INNO-KOM

Förderkennzeichen: 49MF200117

Projektbeginn: 02.2021

Laufzeit: 24 Monate

PROJEKTBEARBEITER FILK

Dr. Minoj Gnanaseelan

 

 

 

PROJEKTPARTNER

keine

 


Contact

FILK Freiberg Institute gGmbH
Meißner Ring 1-5
09599 Freiberg

GERMANY

Fon: +49-(0)3731-366-0
Fax: +49-(0)3731-366-130
E-Mail: mailbox@filkfreiberg.de