FORSCHUNG

Als Industrieforschungseinrichtung orientieren sich die Forschungsaktivitäten am FILK immer an den Bedürfnissen der Unternehmen in den entsprechenden Zielbranchen. Besonders kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) sollen damit mit industrie –und anwendungsnaher Forschung in ihrer Innovationstätigkeit unterstützt und gestärkt werden. Das Spektrum reicht von öffentlich geförderten Forschungsprojekten in der marktorientierten, vorwettbewerblichen Grundlagen- und Vorlaufforschung über branchenverbindende Kooperationsprojekte bis hin zur gezielten Auftragsforschung.

Die Einbindung des Instituts in nationale, europäische und internationale Forschungsnetzwerke und Gremien ermöglicht es darüber hinaus, die Wissensbasis kontinuierlich zu erweitern und die Forschungslandschaft aktiv zu gestalten.

Der thematische Schwerpunkt der Forschungsarbeiten liegt auf flächig-flexiblen Polymerwerkstoffen wie Leder und dessen natürlicher Rohstoff Kollagen sowie Materialverbunde auf der Basis synthetischer Polymere. Besonders die angewandte Materialforschung wie die Aufklärung von Struktur-Eigenschaftsbeziehungen, Oberflächenphänomenen und Bindungs- und Reaktionsmechanismen oder Verhalten unter Beanspruchung an den genannten Werkstoffen haben einen hohen Stellenwert. Auf der Basis dieser Erkenntnisse lassen sich neue Entwicklungen und Lösungen mit industrieller Relevanz realisieren.

Forschungsschwerpunkte:

Oberflächeneigenschaften und Tribologie...mehr erfahren

Funktionale Beschichtungen...mehr erfahren

Angewandte Kollagenforschung...mehr erfahren

Ledertechnologie...mehr erfahren