Multiskale Simulation der makroskopischen Struktur-Eigenschaftsbeziehungen am Beispiel des Dehnungs- und Relaxationsverhaltens von Leder

BMWi IGF 19719 BG | Laufzeit: 01.2018 – 10.2020 Sascha Dietrich, FILK Freiberg; Julia Orlik, Fraunhofer ITWM Kaiserslautern
  • Kategorien:
  • Leder
  • Werkstoffcharakterisierung

AUFGABENSTELLUNG

Leder ist ein begehrter nachwachsender Werkstoff, der vor allem in der Fertigung hochpreisiger Gebrauchsgüter Verwendung findet. Die natürlich gewachsene Lederstruktur bedingt eine materialinhärente Varianz und ausgeprägte Anisotropie der physikalischen Eigenschaften. Damit das Material den Beanspruchungen im Gebrauch adaptiert werden kann, ist eine fundierte Charakterisierung von Leder unerlässlich. Die gesamtheitliche Erfassung aller strukturbedingten physikalisch-mechanischen Materialeigenschaften ist mittels standardisierter Prüfverfahren nicht möglich, da diese eine Zerstörung des Untersuchungsmaterials implizieren. Aus der industriellen Massenfertigung ergibt sich zudem die Notwendigkeit, Bauteile am Computer zu entwerfen und deren physikalisch-mechanisches Verhalten vorab numerisch zu beurteilen. Jedoch sind Softwarelösungen für das Flächenmaterial Leder derzeit nicht verfügbar.

 

PROJEKTZIEL | ARBEITSHYPOTHESE

Unter Applikation einer neuartigen, röntgentomografischen Methodik zur ortsaufgelösten, strukturanalytischen Lederuntersuchung, sollen relevante Strukturparameter extrahiert und anschließend unter Verwendung eines realistischen Lederstrukturmodells die makroskopischen Eigenschaften von Leder in multiskaligen Simulationsanwendungen bestimmt werden. Auf Basis parametrisierter Strukturdatensätze sollen Struktur-Eigenschaftsbeziehungen abgeleitet und in die Entwicklung eines Verfahrens zur zerstörungsfreien Quantifizierung der physikalischen Ledereigenschaften mittels multiskaliger Simulationsoperationen implementiert werden. Ziel ist die fundierte Vorhersage typischen Materialverhaltens ganzer Lederhäute.

 

NUTZEN | AUSBLICK

Die Ergebnisse ermöglichen Wettbewerbsvorteile für die mittelständisch geprägte lederherstellende und lederverarbeitende Industrie in Deutschland durch Verringerung der Entwicklungs- und Herstellungskosten. Ein weiterer Vorteil resultiert gleichzeitig aus der Verbesserung der Eigenschaften der Endprodukte und der daraus folgenden Verringerung der Reklamationsrate.

FORMALE ANGABEN

Programm: IGF

Förderkennzeichen: 19719 BG

Projektbeginn: 01.2018

Laufzeit: 22 Monate

PROJEKTBEARBEITER FILK

Dr. Sascha Dietrich

 

 

 

PROJEKTPARTNER

Dr. Julia Orlik, Fraunhofer ITWM Kaiserslautern

 

 

Kontakt

FILK Freiberg Institute gGmbH
Meißner Ring 1-5
D-09599 Freiberg

Fon: +49-(0)3731-366-0
Fax: +49-(0)3731-366-130
E-Mail: mailbox@filkfreiberg.de

Diese Website nutzt Cookies, um das beste Nutzererlebnis zu gewährleisten, um die Nutzung der Website zu analysieren und Datenschutzeinstellungen zu speichern. In unseren Datenschutzrichtlinien können Sie Ihre Auswahl jederzeit ändern.

Einstellungen verwalten Alle akzeptieren

Cookies und verwendete Technologien, die auf dieser Seite verwendet werden

Bitte wählen Sie JA oder NEIN für die betreffenden Kategorien.

Bitte wählen Sie, ob diese Website Cookies oder verwandte Technologien wie Web Beacons, Pixel Tags und Flash-Objekte ("Cookies") wie unten beschrieben verwenden darf. Sie können mehr darüber erfahren, wie diese Website Cookies und verwandte Technologien verwendet, indem Sie unsere untenstehende Datenschutzerklärung lesen.

Funktionale

Diese Cookies gewährleisten das korrekte Betreiben der Seite. Auch zustimmungsfreie Cookies oder First Party Cookies genant.

Zeige Informationen zu funktionalen Technologien und verwendeten Cookies
Nein Ja

Anbieter, die Cookies auf dieser Seite nutzen, werden nachfolgend aufgelistet. Wo dies möglich ist, können Sie der Nutzung von Cookies zustimmen.

Name Anbieter
Name: Nutzergesteuert
Anbieter: FILK Freiberg

Cookies, welche für die Grundfunktion unserer Seite benötigt und gesetzt werden.

Cookies
Name: TYPO3 Backend
Anbieter: FILK Freiberg

Cookies, welche für die Nutzung des TYPO3 Backendzugangs benötigt und gesetzt werden.

Cookies
Analytische Cookies

Diese Cookies sammeln anonyme Informationen über die Nutzungsweise einer Website, bspw. wie viele Besucher welche Seiten aufruft. Damit soll die Performance der Website und das Nutzererlebnis verbessert werden.

Zeige detailierte Informationen
Nein Ja

Anbieter, die Cookies auf dieser Seite nutzen, werden nachfolgend aufgelistet. Wo dies möglich ist, können Sie der Nutzung von Cookies zustimmen.

Name Anbieter
Name: Google Analytics
Anbieter: Google

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor.

Cookies
Einstellungen speichern