Technische Ausstattung Oberflächentechnik

Für die gezielte Modifizierung bzw. Funktionalisierung von Materialoberflächen stehen unseren Partnern und Kunden unterschiedliche technologische Anlagen u.a. für verschiedene Plasmaverfahren, Plasmaparylenebeschichtung, Fluorierung und Beflammung zur Verfügung. Erzeugt werden können damit Barriereschichten und Verschleißschutzschichten im Nanometermaßstab, die Haftverbesserung durch Einbau funktioneller Gruppen sowie Hydrophobierung bzw. Hydrophilierung von Oberflächen. Typischerweise finden die Verfahren Anwendung bei Medizinprodukten, Lebensmittelverpackungen, flexiblen Leuchtdioden und Solarzellen sowie Leder, Folien, Kunststoffen und beschichteten Textilien.

ANLAGENTECHNIK OBERFLÄCHENMODIFIZIERUNG

ANLAGENTECHNIK OBERFLÄCHENMODIFIZIERUNG

Zur Ausrüstung bzw. Modifizierung von Oberflächen stehen verschiedene teils halb-technische Anlagen im dis-/kontinuierlichen Betriebsmodus zur Verfügung.

Oberflächenmodifizierungsverfahren

  • Fluorierungsanlagen

    • Chargen-Fluorierung im Batchreaktor

    • Bahnen-Fluorierung im Durchlaufreaktor

    • Innenfluorierung von z. B. Schläuchen, Beuteln

  • Atmosphärendruck-Plasmaanlagen

    • Plasmadüse mit Präkursorzuspeisung

    • Dielektrische Barrierenentladung mit Präkursorzuspeisung

    • Kaltplasmaanlage mit Aerosolbeschichtung

    • Paneltreater

  • Niederdruck-Plasmaanlage

    • Plasmapolymerisationsanlage (CVD)

  • Beflammungsanlage

  • Plasmaparylenebeschichtungsanlage

  • Lackierautomat


Ihr Ansprechpartner:

Dr. Frauke Junghans

Abteilungsleiterin Oberflächen

PRÜFUNGEN ZUR MATERIALCHARAKTERISIERUNG

PRÜFUNGEN ZUR MATERIALCHARAKTERISIERUNG

Zur Charakterisierung von Materialoberflächen stehen Prüfgeräte zur Verfügung, mit denen die relevanten Eigenschaften z. T. nach gängigen Normen und Standards bestimmt werden können.

Angebot an Prüfungen

  • Benetzungsverhalten (Kontaktwinkel, Oberflächenenergie)

  • Oberflächentopografie (Rauheit 2D/3D, Narbtiefenmessung)

  • Haftfestigkeiten

  • Migrationsuntersuchungen

  • Rheologische Prüfungen

  • Kratzfestigkeit

  • Schichtdickenbestimmung

  • Element-/Bindungsanalyse an Material­oberfläche

  • Deformation (viskoelastisches Verhalten, Kriechverhalten)

  • Dämpfung

  • Biegung

  • Anpress-Druckverteilung

  • Wärmeleitfähigkeit


Ihr Ansprechpartner:

Dr. Frauke Junghans

Abteilungsleiterin Oberflächen

PRÜFUNGEN ZU REIBUNG, ABRIEB UND VERSCHLEIß

PRÜFUNGEN ZU REIBUNG, ABRIEB UND VERSCHLEIß

Zur Bestimmung von Reibung, Abrieb und Verschleiß stehen diverse Reibungsprüf- und Materialcharakterisierungsgeräte zur Verfügung mit denen die relevanten Eigenschaften nach gängigen Normen und Automobilstandards bestimmt werden können.

Angebot an Prüfungen

  • Reib- und Knarzverhalten

  • Verschleiß und Alterung

  • Anpress-Druckverteilung

  • Kratzfestigkeit


Ihr Ansprechpartner:

Dr. Martin Strangfeld

Abteilung Oberflächen

PRÜFUNGEN ZUR PERCEIVED QUALITY

PRÜFUNGEN ZUR PERCEIVED QUALITY

Zur Bestimmung der Perceived Quality von Materialoberflächen stehen diverse Prüf- und Materialcharakterisierungsgeräte zur Verfügung.

Angebot an Prüfungen

  • Reibverhalten

  • Oberflächentopografie (Rauheit)

  • Feuchtemanagement

  • Biegung


Ihr Ansprechpartner:

Falk Simon

Abteilung Oberflächen


Kontakt

FILK Freiberg Institute gGmbH
Meißner Ring 1-5
D-09599 Freiberg

Fon: +49-(0)3731-366-0
Fax: +49-(0)3731-366-130
E-Mail: mailbox@filkfreiberg.de