Leder und Lederverarbeitung

Leder zählt neben Wolle, Stein und Holz zu den ältesten Naturwerkstoffen der Menschheitsgeschichte. Seit jeher benutzte man ihn als Schutz- und Schmuckbekleidung sowie als technischen Werkstoff. Aus technischen Anwendungen ist Leder heute fast vollständig verschwunden. Aber trotz unzähliger Substitute bleibt Leder wegen seiner Eigenschaften und aufgrund seines edlen und natürlichen Charakters beliebt in der Automobil-, Möbel-, Schuh- und Fashionindustrie. Und weil Nachhaltigkeit und Ökologie besonders in diesen Branchen eine wichtige Rolle spielen, ergeben sich immer wieder neue Ansätze zu Forschungsthemen.

Abteilungsleitung

„Nachwachsende Rohstoffe begleiten mich durch mein gesamtes Berufsleben hindurch. Leder ist ebenfalls ein nachwachsender Rohstoff. Es ist für mich immer wieder faszinierend, in welcher Vielfalt und mit unterschiedlichsten Eigenschaften sich Leder herstellen lässt, wie die Gerberei- und Lederindustrie das Nebenprodukt Haut in ein edles und zugleich funktionales Material verwandelt. Und obwohl dieser Naturwerkstoff so alt ist wie die Menschheit selbst, gibt es immer wieder neue Dinge zu erforschen und zu entdecken.“


Dr. Anke Mondschein

Abteilungsleiterin Leder und Lederverarbeitung

Einer der ältesten Naturwerkstoffe behauptet sich bis heute

Gerberei und Lederherstellung sind die ältesten Kompetenzbereiche am FILK. Die Vorläufer unseres Instituts sind die erste Deutsche Gerberschule und die Versuchsanstalt für Lederindustrie. So blicken wir auf mehr als 130 Jahre Erfahrung bei der Herstellung von Leder zurück. Aufgaben heute sind Forschungsarbeiten entlang des gesamten Herstellungsprozesses: neue Technologien zu Äscher, Gerbung, Nasszurichtung und Zurichtung. Die Arbeiten umfassen sowohl grundlegende Ansätze als auch Optimierungen an Technologien, Rezepturen und Hilfsmitteln sowie der Nebenproduktverwertung.

Die aktuellen Diskussionen um Nachhaltigkeit und Ökologie einer zunehmend kritischeren Öffentlichkeit haben die Lederbranche in Bewegung gebracht. Seit vielen Jahren wird in der Branche besonderes Augenmerk auf ressourcenschonende und umweltfreundliche Technologie und Prozesschemikalien gelegt. Auch hierbei bieten sich ständig neue Ansätze zu Forschungs- und Entwicklungsarbeiten.

Unsere Dienstleistungen

Im Bereich Leder und Lederverarbeitung bieten wir folgende Dienstleistungen an:

  • Lederspezifische Prüfungen und Analytik im Lederlabor

  • Entwicklung und Herstellung von historischen Restaurierledern für die Erhaltung von Kunst- und Kulturgütern

  • Gerbstoffanalytik

  • Versuchsgerbungen in unserem Gerbereitechnikum

  • Zertifizierung gemäß dem Leather Standard by OEKO-TEX®

 

 

Sie haben Fragen zu unseren Dienstleistungen? Dann schreiben Sie uns!

Dr. Anke Mondschein

Abteilungsleiterin Leder und Lederverarbeitung


Auswahl laufender Projekte Zur Übersicht

Gerbaktivität von Secoiridoid-Gerbstoffen

BMWK INNO-KOM 49MF210154 | Laufzeit: 01.2022 – 06.2024

Michaela Schröpfer, FILK Freiberg

Projektende: 30.06.2024

Kategorien:

  • Leder

Energetische und stoffliche Verwertung von chrombelasteten Gerbereirückständen in Biogasanlagen (BioChrome)

BMWK IGF 22208 BR | Laufzeit: 12.2021 – 05.2024

Kathrin Leppchen-Fröhlich, FILK Freiberg

Projektende: 31.05.2024

Kategorien:

  • Biomaterialien
  • Leder

Zukunftscluster innovative berufliche Bildung (CLOU)

BMBF InnoVET 21IV007J | Laufzeit: 01.2022 – 02.2024

Anke Mondschein, FILK Freiberg

Projektende: 29.02.2024

Kategorien:

  • Leder
  • Prüfmethoden/Analyseverfahren
  • Werkstoffcharakterisierung

Untersuchungen zum ultraschallunterstützten Prägen von Lederwaren mit konventionellen Prägewerkzeugen und Prägewerkzeugen aus Kunststoff

BMWi IGF 21665 BR | Laufzeit: 04.2021 – 09.2023

Ulrike Straßburger, FILK Freiberg; André Hofmann, INT TU Dresden

Projektende: 30.09.2023

Kategorien:

  • Leder
  • Verfahren/Prozesse

MALDI-TOF-MS für die Analyse von Pilzen

BMWi INNO-KOM 49MF200157 | Laufzeit: 04.2021 – 09.2023

Kathrin Leppchen-Fröhlich, Birgit Voigt, Ina Prade, FILK Freiberg

Projektende: 30.09.2023

Kategorien:

  • Leder
  • Prüfmethoden/Analyseverfahren

Reibinstabilitäten von Interieurmaterialien bei Klimawechsel

BMWi INNO-KOM 49MF200041 | Laufzeit: 09.2020 – 02.2023

Susanne Fritz, FILK Freiberg

Projektende: 28.02.2023

Kategorien:

  • Leder
  • Technische Textilien/Composite
  • Werkstoffcharakterisierung

Mikroorganismen-abweisende Beschichtung von Lederoberflächen (SilkRepell) | Teilprojekt: Herstellung Mikroben-abweisender Beschichtungen auf Leder mit Sinnenseidenprotein im industriellen Maßstab

BMBF Ideenwettbewerb Biologisierung der Technik 13XP5178B | Laufzeit: 01.2022 – 12.2022

Kathrin Leppchen-Fröhlich, FILK Freiberg

Projektende: 31.12.2022

Kategorien:

  • Biomaterialien
  • Leder

Objektivierung und Prognose der multisensorischen Qualitätswahrnehmung von Leder, Kunstleder und Recyclingmaterialien (MultiSensoPro)

BMWi IGF 21350 BG | Laufzeit: 12.2020 – 11.2022

Falk Simon, FILK Freiberg; Lars Gussen, WZL RWTH Aachen

Projektende: 30.11.2022

Kategorien:

  • Leder
  • Technische Textilien/Composite
  • Werkstoffcharakterisierung

Zerstörungsfreie Messung der Dehnungsanisotropie von Leder

BMWi INNO-KOM 49MF190159 | Laufzeit: 05.2020 – 04.2022

David Ehinger, Antoaneta Trommer, Sascha Dietrich, FILK Freiberg

Projektende: 30.04.2022

Kategorien:

  • Leder
  • Prüfmethoden/Analyseverfahren

Wie beeinflusst das Sehen die haptische Wahrnehmung von Leder und Kunstlederoberflächen? (VisioHap)

BMWi INNO-KOM 49VF190037 | Laufzeit: 11.2019 – 04.2022

Falk Simon, Susanne Fritz, Frauke Junghans, FILK Freiberg

Projektende: 30.04.2022

Kategorien:

  • Leder
  • Technische Textilien/Composite
  • Werkstoffcharakterisierung

Vergleichende Ökobilanz von Leder, Kunstleder und Trendsubstituten

DBU 35268/01-21 | Laufzeit: 04.2020 – 04.2022

Bernhard Trommer, FILK Freiberg; Ekkehard Werner, HELLER-LEDER Hehlen; Gregor Götz, Mareen Götz, VOWALON Treuen

Projektende: 14.04.2022

Kategorien:

  • Leder
  • Technische Textilien/Composite

Alle abgeschlossenen Projekte finden Sie hier Zur Projektbibliothek


Kontakt

FILK Freiberg Institute gGmbH
Meißner Ring 1-5
D-09599 Freiberg

Fon: +49-(0)3731-366-0
Fax: +49-(0)3731-366-130
E-Mail: mailbox@filkfreiberg.de