Mitgliedschaft in der Zuse-Gemeinschaft

Zuse-Gemeinschaft - Forschungspartner für den Mittelstand

Die Zuse-Gemeinschaft vertritt die Interessen gemeinnütziger, privatwirtschaftlich organisierter Forschungseinrichtungen. Dem technologie- und branchenoffenen Verband gehören bundesweit mehr als 75 Mitglieder an. Die Institute zeichnen sich durch praxisorientierte Forschung für mittelständische Unternehmen aus. Auch unser Institut ist Mitglied der Zuse-Gemeinschaft und setzt sich für deren Ziele ein. 

Flexible und Praxisorientiert

Die Institute sind innovativ und leistungsfähig, sie haben hochqualifizierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die ebenso flexibel, praxisorientiert und kompetent sind wie der deutsche Mittelstand. Als Bindeglied zwischen Wirtschaft und Wissenschaft sind die Mitgliedseinrichtungen der Zuse-Gemeinschaft rechtlich und wirtschaftlich unabhängig, stehen aber in engem Austausch, um den Forschungs- ind Innovationsdbedarf der mittelständisch Industrie zu identifizieren und gemeinsam Projektideen zu definieren.

Dritte Forschungssäule

Die Initiative zur Gründung der Industrieforschungsgemeinschaft im Januar 2015 ging von den Instituten selbst aus. Sie gaben sich damit erstmals eine gemeinsame Stimme und Vertretung. Mit diesem Bündnis bekam die deutsche Forschungslandschaft neben den Hochschulen und den Großforschungsverbünden eine dritte Säule. Zusätzlich zur Förderung der wissenschaftlichen Zusammenarbeit der einzelnen Mitglieder besteht eine Kernaufgabe der Zuse-Gemeinschaft darin, die gemeinsamen Anliegen der Institute gegenüber dem Bund, den Ländern, der Wirtschaft, anderen Wissenschaftsorganisationen und der Öffentlichkeit zu vertreten.

 

Sie interessieren sich für die Arbeit der Zuse-Gemeinschaft? Dann schreiben Sie uns!

PD Dr. Michael Meyer

Wissenschaftlicher Direktor | Geschäftsführer


Kontakt

FILK Freiberg Institute gGmbH
Meißner Ring 1-5
D-09599 Freiberg

Fon: +49-(0)3731-366-0
Fax: +49-(0)3731-366-130
E-Mail: mailbox@filkfreiberg.de