Objektivierung und Prognose der multisensorischen Qualitätswahrnehmung von Leder, Kunstleder und Recyclingmaterialien (MultiSensoPro)

BMWi IGF 21350 BG | Laufzeit: 12.2020 – 11.2022 Falk Simon, FILK Freiberg; Lars Gussen, WZL RWTH Aachen
  • Kategorien:
  • Leder
  • Technische Textilien / Composite
  • Werkstoffcharakterisierung

AUFGABENSTELLUNG

Für eine wirtschaft­liche und kunden­orientierte Produkt­entwicklung in Unter­nehmen sollten bei der Entwick­lung neuer Materialien aus Leder, Kunst­leder oder Rezyklaten objektive und methodisch abgesicherte Parameter berück­sichtigt werden, welche die Kunden­bedürfnisse optimal abbilden. Zu diesen Bedürfnissen zählt vorder­gründig, dass Kunden die Ober­fläche als haptisch, visuell und akustisch angenehm empfinden wollen. Verschiedene aktuelle Entwick­lungen in der Auto­mobil­branche, wie z. B. autonomes Fahren, Leicht­bau, Recycling/Greenability, Digitalisierung/­Individualisierung, werden den Drang nach multi­sensorisch angenehmen Oberflächen in den nächsten Jahren noch verstärken.

 

PROJEKTZIEL | ARBEITSHYPOTHESE

Ziel des Forschungs­vorhabens ist die Entwick­lung eines objektiven Vorgehens zur vergleichenden Bewertung von Ober­flächen­materialien mittels multi­sensorischer Analyse. Neben den konventionellen Ledern und Kunst­ledern im Auto­mobil­innenraum und Möbel­bereich sollen auch Recycling- und Leder­ersatz­materialien unter­sucht werden.

Folgende Fragen sollen im Projekt beantwortet werden:

  • Welche Deskriptoren und physi­kalischen Kenn­werte beschreiben die haptische, visuelle und akustische Wahr­nehmung?

  • Wie werden Recycling­materialien im Gegensatz zu nicht rezyklier­baren Leder- und Kunst­leder­materialien wahr­genommen?

  • Können Produkt­eigenschaften durch Multi­sensor­analyse zukünftig besser vorher­gesagt werden?

 

NUTZEN | AUSBLICK

Primärer Zielmarkt des zu erarbeitenden Prognose­modells ist die Auto­mobil­industrie inklusive ihrer Zulieferer. Die Vorher­sage der multi­sensorischen Wahr­nehmung vermeidet übliche zeit- und kosten­intensive Iterations­schleifen bei der Material­entwicklung, Kosten für Rekla­mationen, sowie Umsatz­­einbußen durch Kunden­ab­wan­derung.

 

[1]       M.O. Ernst, H.H. Bülthoff, Multi­sensorische Wahr­nehmung des Menschen, Jahr­buch der Max-Planck-Gesellschaft 2005 (2005) 127.

FORMALE ANGABEN

Programm: IGF

Förderkennzeichen: 21350 BG

Projektbeginn: 12.2020

Laufzeit: 24 Monate

PROJEKTBEARBEITER FILK

Falk Simon

 

 

 

PROJEKTPARTNER

Lars Gussen, WZL RWTH Aachen

 

 

Kontakt

FILK Freiberg Institute gGmbH
Meißner Ring 1-5
D-09599 Freiberg

Fon: +49-(0)3731-366-0
Fax: +49-(0)3731-366-130
E-Mail: mailbox@filkfreiberg.de

Diese Website nutzt Cookies, um das beste Nutzererlebnis zu gewährleisten, um die Nutzung der Website zu analysieren und Datenschutzeinstellungen zu speichern. In unseren Datenschutzrichtlinien können Sie Ihre Auswahl jederzeit ändern.

Einstellungen verwalten Alle akzeptieren

Cookies und verwendete Technologien, die auf dieser Seite verwendet werden

Bitte wählen Sie JA oder NEIN für die betreffenden Kategorien.

Bitte wählen Sie, ob diese Website Cookies oder verwandte Technologien wie Web Beacons, Pixel Tags und Flash-Objekte ("Cookies") wie unten beschrieben verwenden darf. Sie können mehr darüber erfahren, wie diese Website Cookies und verwandte Technologien verwendet, indem Sie unsere untenstehende Datenschutzerklärung lesen.

Funktionale

Diese Cookies gewährleisten das korrekte Betreiben der Seite. Auch zustimmungsfreie Cookies oder First Party Cookies genant.

Zeige Informationen zu funktionalen Technologien und verwendeten Cookies
Nein Ja

Anbieter, die Cookies auf dieser Seite nutzen, werden nachfolgend aufgelistet. Wo dies möglich ist, können Sie der Nutzung von Cookies zustimmen.

Name Anbieter
Name: Nutzergesteuert
Anbieter: FILK Freiberg

Cookies, welche für die Grundfunktion unserer Seite benötigt und gesetzt werden.

Cookies
Name: TYPO3 Backend
Anbieter: FILK Freiberg

Cookies, welche für die Nutzung des TYPO3 Backendzugangs benötigt und gesetzt werden.

Cookies
Analytische Cookies

Diese Cookies sammeln anonyme Informationen über die Nutzungsweise einer Website, bspw. wie viele Besucher welche Seiten aufruft. Damit soll die Performance der Website und das Nutzererlebnis verbessert werden.

Zeige detailierte Informationen
Nein Ja

Anbieter, die Cookies auf dieser Seite nutzen, werden nachfolgend aufgelistet. Wo dies möglich ist, können Sie der Nutzung von Cookies zustimmen.

Name Anbieter
Name: Google Analytics
Anbieter: Google

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor.

Cookies
Einstellungen speichern